Neurotraining - Arbeitsmaterial von Verena Schweizer


Nach einer Hirnschädigung durch Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Trauma müssen nicht nur die gestörten körperlichen Funktionen, sondern auch die intellektuellen Fähigkeiten wie Konzentration, Raumsinn, Lernen und Gedächtnis, Sprache und Denkfähigkeit wieder hergestellt werden.

An der Rehabilitationsklinik in Valens (Schweiz) wurde dazu ein neuropsychologisches Trainingsprogramm entwickelt, das in einem praxisorientierten Arbeitsbuch von Verena Schweizer ausführlich dargestellt ist ("Therapeutische Arbeit im kognitiven Bereich mit hirngeschädigten Erwachsenen", Springer-Verlag).

Die hier vorgestellten Arbeitsmitteln sind in der Praxis erprobt worden und haben sich seit vielen Jahren bewährt. Sie können mit Hilfe der Anleitungen von Verena Schweizer völlig unkompliziert unmittelbar eingesetzt werden.

Abbildung "Labyrinth"

 

Labyrinth

Mit dem Steckbrett "Labyrinth" können räumliche Darstellungen unterschiedlicher Scwierigkeitsgrade konstruiert werden. Es dient dem Training konstruktiver Strukturierungsfähigkeit. So können beispielsweise mit den Steckkarten vorgegebene Grundrisse von Räumlichkeiten nachgebildet- oder freie Aufgaben bewältigt werden.

MDF- Platte mit gefrästen Rillen, lackiert, Randstreifen mit Ziffern und Buchstaben, 50 x 50 x 2 cm, 60 weiße Kunststoffkarten im Jutebeutel.

175,-€

zur Bestellanfrage

Legekarten und Raster "Hausmosaik"

Mit den Legekarten "Hausmosaik" kann die räumlich-visuelle Orientierung, Planung und Strukturierung gefördert werden.

Banda

 

Legekarten "Hausmosaik" mit Raster "Tramlinie 2".

"Hausmosaik": 70 Holzsteine im Jutesack mit aufgeklebten Linienmotiven, zweifarbig, 4 x 4 cm (Raster bitte separat bestellen.)

95,-€

3 Raster für die Legekarten "Hausmosaik":
"Wasserleitung"
"Bodenheizung"
"Tramlinie 2"

48,-€

zur Bestellanfrage